Nominierung für Waldpädagogikpreis 2016

waldpaedagogikpreis_2016

Auszeichnung für „WAldWeiSe“

Das Projekt „WAldWeiSe“ unter dem Dach des Waldkinder Jena e.V. ist im Mai für den Deutschen Waldpädagogikpreis 2016 nominiert worden.

Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V. hat die Veranstaltungsreihe für verletzliche Menschen mit einer Plakette gewürdigt, die laut dem Bundesverband „die Bedeutung der Einrichtung anderen gegenüber kenntlich machen soll.“

Pädagogin und Geragogin Ines Flade lädt regelmäßig Menschen ein, die nicht mehr mit eigener Kraft in den Wald und ins Grüne kommen und auf Hilfe angewiesen sind. Mit ihrem Team ermöglicht sie einen barrierefreien Zugang in die Natur rund um Jena, mit Sitz- und Ruhemöglichkeiten und Verpflegung. Dabei steht weniger das Wandern im Vordergrund, sondern das Sein an Ort und Stelle.

Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V. zeichnet jährlich waldpädagogische Initiativen aus, die richtungsweisend sind und neue Impulse in der Waldpädagogik setzen. Der inhaltliche Schwerpunkt der Ausschreibung stand in diesem Jahr unter dem Thema „Inklusion“. Insgesamt wurden 50 Bewerbungen aus ganz Deutschland eingereicht.